Videoempfehlung: Content Strategie auf den Punkt gebracht von Dr. Kerstin Hoffmann

Kerstin Hoffmann erklärt in ihrem Video auf den Punkt gebracht, was Content Strategie ist. Natürlich macht diese Methode erst einmal sehr viel Arbeit, man investiert viel, ohne zu wissen, ob es sich “lohnt” bzw. wann die Kunden über diese Strategie zu einem finden. Aus eigener Erfahrung weiß ich als Dienstleister und Seminarleiter für Wissenschaftskommunikation, Publizieren (elektronisches, Selfpublishing) und für Social Media Marketing sowie in meiner Seifensiedereiwerkstatt Dresdner Kreativwerkstatt, daß sich der Aufwand sehr wohl lohnt!

Zudem empfinde ich es als geeigneten Weg, sich selbst bezüglich des eigenen Angebots an Dienstleistungen, des eigenen Leistungsspektrums klar zu werden. Gerade als Freiberufler mit so einem freien Tätigkeitsfeld ist schnell die Versuchung groß, mal den einen oder anderen Nebenweg zum Hauptweg zu machen. Die eigene Fokussierung auf ein klar umrissenes Kerngebiet ist sowohl für Kunden als auch für einen selbst wichtig. Also Content Strategie als Selbstkontrolle.

Und noch hinsichtlich eines dritten Aspekts hilft Content Strategie, wiederum vor allem für Selbständige/Freiberufler. Wenn man selbst über seine Arbeit wie beispielsweise in diesem Blog schreibt, setzt es eine intensive Beschäftigung mit der Materie voraus. Schnell zeigen sich dann Kenntnislücken oder -unsicherheiten in der eigenen Arbeit aus. Eine Weiterbildung ist dann notwendig, um sich nicht zu blamieren. Also Content Strategie auch als Motivation für Weiterbildung.

Natürlich ist es wie immer im Leben so, daß Content Strategie allein auch nicht der allein seeligmachende Schlüssel für Erfolg ist. Er ist aber neben guter Arbeit, Kaltakquise, Netzwerken, Empfehlungen, Social Media Marketing, Werbung, Service, Beständigkeit, Zuverlässigkeit, Höflichkeit ein wichtiger Baustein. Erst zusammen ergeben die genannten Faktoren ein zuverlässiges Netz für Unternehmen und Freiberufler, wirtschaftlich gut agieren zu können.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über Wenke Bönisch

Wenke Bönisch arbeitet heute nach einer beruflichen Station in einem Wissenschaftsverlag (Autorenbetreuung, Satz und Social Media) als Freiberuflerin u. a. für den Ulmer Verlag (http://socialmedia.ulmer.de), für die Frankfurter Buchmesse sowie für den Digitalisierungsdienstleister Editura (http://editura.de) im Social Media Bereich. Neben Social Media beschäftigt sie sich mit den Themen elektronisches Publizieren, Wissenschaft, Open Access und Neue Medien. Zu ihren entsprechenden Projekten hält sie dazu auch Workshops, Vorträge und Seminare. Unter den Namen @digiwis (http://twitter.com/digiwis) twittert sie (fast) täglich. Auf ihrer Website http://digiwis.de bloggt sie zu ihren Tätigkeitsschwerpunkten.
Dieser Beitrag wurde unter Web 2.0 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>