Linktipps der Woche 13/2012: Pinreach, Open Access Qualität und wissenschaftliches Bloggen auf der re:publica12

Linktips der Woche. Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Linktips der Woche. Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Die Linktipps stellen eine subjektive Auswahl verschiedener, interessanter Webbeiträge, auf die ich im Laufe der Woche stoße und sowohl auf meiner Facebook-Seite Digiwis als auch auf Google+ poste. 

1. Wissenschaftliches Bloggen in Deutschland

Auf der re:publica12 gibt es dieses Jahr ein Panel zum Thema “Wissenschaftliches Bloggen in Deutschland”, u. a. mit Leonhard DobuschMareike KönigThorsten ThielMax Steinbeis und Daniela Kallinich. Sehr schön, daß das Thema jetzt auch stärker in der Bloggerszene wahrgenommen wird.

2. Open Access publizieren – eine Frage der Qualität?

Christian Hauschke hat sich in diesem Blogbeitrag mit der Frage Open Access und Qualität beschäftigt. Leider wird immer noch Open Access mit weniger Qualität gleich gesetzt.

3. Der Diskurs ist kein Metadatum. Eine Replik zu Ben Kaden

Auf Libreas gibt es gerade eine Diskussion um eine Erweiterung des Begriffs Bibliotheks- und Informationswissenschaft.

4. Der AKEP antwortet: Fährt der E-Book-Zug in Richtung Flatrate?

Peter Schmid-Meil, Leiter der AKEP-Kommission E-Books und Programmleiter für Computer- und Fotobuch beim Franzis Verlag, geht der Frage nach, wie aktuell der eBook-Markt in Deutschland aussieht, warum sich Verlage mit eBooks schwer tun und ob es in Deutschland eine eBook-Flatrate geben kann.

5. Fraunhofer Open Acess Newsletter 1/2012

Diese Woche erschien der aktuelle Fraunhofer Open Acess Newsletter, u. a. mit dem Thema wie man Qualität von Open Access Journalen sicher bestimmen kann.

6. Pinreach.com

Zum Schluß gibt es diese Woche noch eine Toolempfehlung für alle Pinterest-Freunde. Mit Pinreach kann man eine Statistik über Reichweite und Einfluß seines Pinterest-Accounts erhalten.

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über Wenke Bönisch

Wenke Bönisch arbeitet heute nach einer beruflichen Station in einem Wissenschaftsverlag (Autorenbetreuung, Satz und Social Media) als Freiberuflerin u. a. für den Ulmer Verlag (http://socialmedia.ulmer.de), für die Frankfurter Buchmesse sowie für den Digitalisierungsdienstleister Editura (http://editura.de) im Social Media Bereich. Neben Social Media beschäftigt sie sich mit den Themen elektronisches Publizieren, Wissenschaft, Open Access und Neue Medien. Zu ihren entsprechenden Projekten hält sie dazu auch Workshops, Vorträge und Seminare. Unter den Namen @digiwis (http://twitter.com/digiwis) twittert sie (fast) täglich. Auf ihrer Website http://digiwis.de bloggt sie zu ihren Tätigkeitsschwerpunkten.
Dieser Beitrag wurde unter Linktipp abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Linktipps der Woche 13/2012: Pinreach, Open Access Qualität und wissenschaftliches Bloggen auf der re:publica12

  1. CH sagt:

    Korrektur: Wie im Posting unten vermerkt, stammt der Artikel “Open Access publizieren – eine Frage der Qualität?” aus dem OA-Newsletter der Fraunhofer-Gesellschaft und wurde nicht von mir geschrieben! Dort fand sich leider keine Autorenangabe, ich hätte sie sonst natürlich übernommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>