Linktipps der Woche 5/2012: Semantic Web, wissenschaftlicher Nachwuchs und Deutscher Bibliothekartag

Linktips der Woche. Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Linktips der Woche. Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Die Linktipps stellen eine subjektive Auswahl verschiedener, interessanter Webbeiträge, auf die ich im Laufe der Woche stoße und sowohl auf meiner Facebook-Seite Digiwis als auch auf Google+ poste.

1. „Vernetztes Wissen / Semantic Web“. Werkstattberichte I

Im letzten September fand in Berlin die Tagung “.hist2011″ statt. L.I.S.A. veröffentlicht nun die Videos über die Tagungsbeiträge, z. B. über das Personendaten-Repositorium, ein Webprojekt der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

2 .Fahren auf Sicht, Lieben auf Zeit: Trübe Aussichten für den wissenschaftlichen Nachwuchs?

Die Organisation und Stellenstruktur des akademischen Mittelbaus fördert keineswegs, den wissenschaftlichen Nachwuchs über die Promotion hinaus an den Universitäten zu halten. Die Gründe zeigt dieser Beitrag pointiert auf.

3. Your Comments on Access to Federally Funded Scientific Research Results

Das Office of Science and Technology Policy des US-Präsidenten veröffentlichte Antworten zu Public Access to Peer-Reviewed Scholarly Publications und Public Access to Digital Data Resulting From Federally Funded Scientific Research.

4. Anmeldung zum 101. Deutschen Bibliothekartag

Die Anmeldung zum 101. Deutschen Bibliothekartag in Hamburg ist nun freigeschaltet. Er findet vom 22.-25. Mai 2012 in Hamburg statt. Motto dieses Jahres: Bibliotheken – Tore zur Welt des Wissens

5. Mysteries of the Elsevier Boycott

Rick Anderson betrachtet den Elsevier Boykott kritisch. Ein lesenswerter Beitrag.

6. Wie gefährlich ist ACTA?

Futurezone hat in einem Überblick die wichtigsten Fragen und Antworten zu ACTA zusammengefaßt.

7. Why E-books Are Turning the Library and Publishing Worlds Upside Down

Kent Anderson über die Rolle von Bibliotheken in der publizistischen Verwertungskette und die eBook-Frage.

8. State of the Blogosphere 2011

Technorati veröffentlichte eine Studie zur Blogosphäre 2011.

 

9. Scientific publishing. The price of information

Über die aktuelle Situation in der wissenschaftlichen Publikation berichtet der Economist.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Über Wenke Bönisch

Wenke Bönisch arbeitet heute nach einer beruflichen Station in einem Wissenschaftsverlag (Autorenbetreuung, Satz und Social Media) als Freiberuflerin u. a. für den Ulmer Verlag (http://socialmedia.ulmer.de), für die Frankfurter Buchmesse sowie für den Digitalisierungsdienstleister Editura (http://editura.de) im Social Media Bereich. Neben Social Media beschäftigt sie sich mit den Themen elektronisches Publizieren, Wissenschaft, Open Access und Neue Medien. Zu ihren entsprechenden Projekten hält sie dazu auch Workshops, Vorträge und Seminare. Unter den Namen @digiwis (http://twitter.com/digiwis) twittert sie (fast) täglich. Auf ihrer Website http://digiwis.de bloggt sie zu ihren Tätigkeitsschwerpunkten.
Dieser Beitrag wurde unter Linktipp abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>